Dickert & Jellenko

© Dickert und Jellenko

Schwarzenberg 19 . D-21629 Neu Wulmstorf

info@dickertundjellenko.com

Sprechzeiten Dienstag 9-12 Uhr

+49 4168 777 96 44

Dickert & Jellenko
 

20.11.2013 ǀ Leitmotive, Allgemein

Stille. Der Wunsch abzuschalten…

Kennst Du das Phänomen, dass Dein innerer Zustand sich binnen Sekunden völlig verändert? Wo soeben noch innerer Frieden, Zuversicht, alles läuft, Vertrauen in das Leben und die Gewissheit, dass alles gut ist/wird, waren, entfachen sich, scheinbar aus dem Nichts heraus, Unruhe, Unsicherheit, Misstrauen, ein Gefühl der Negativität und Befürchtungen, dass alles Mögliche schief gehen könnte. – Der Schmerzkörper meldet sich, oder wird aktiv.

 

Der Schmerzkörper ist nicht Du. Man könnte sagen, er ist der unbeobachtete Verstand, der, genährt durch schmerzliche, beunruhigende Informationen von aussen (Nachrichten, Kathastrophenmeldungen, Krimis, reisserische Schlagzeilen, kurz: alles was beunruhigend wirkt) und uralte Bewertungen und Beurteilungen von innen, erwacht und uns das Leben zur Hölle macht. Wie aber erkennen und durchschauen wir dies? Wie lösen wir ihn auf?

Ein probates Mittel ist: Schau ein paar Minuten auf eine Pflanze oder auf ein Stück Natur, einen Baum außerhalb Deines Fensters. Lasse Deinen Gedankenstrom zur Ruhe kommen. Schau hin ohne das was Du siehst zu benennen.

 

Der Zwang zu denken, über die eigene Geschichte, Vergangenes und Kommendes nimmt uns den Kontakt zur Gegenwart, zum Jetzt. Der Stress denken zu müssen hält uns im diesem Zustand. Daher der Wunsch so vieler Menschen “abschalten” zu können.

 

Schau so lange auf die Pflanze bis Dein Gedankenstrom abebbt. Sei der unbeteiligte Beobachter Deiner Selbst.

 

Ein zweites Mittel ist: Schließ für einen Moment die Augen und richte Deine Aufmerksamkeit auf deinen rechten Arm ohne ihn zu bewegen. Frage Dich: Woher weiß ich, dass er noch da ist? Spüre was da ist. Nimm wahr. Sei dort. Ganz. Und spüre Deinen inneren Körper. Was Du hier spürst, ist die unbeschreibbare, unfassbare Lebensenergie, die uns durchströmt und leben lässt. Die Energie, die tief in jeder Zelle in friedlicher, absoluter Stille da ist. Egal was uns im Verstand beschäftigt oder emotional in Wallung bringt. Dort ist der Ort der Stille, des Friedens, der unbeeindruckt ist. Geben wir dieser Stille in uns Aufmerksamkeit. Wende Dich hin und sei da.

 

Die Wirkung geht über eine Veränderung von Glaubenssätzen durch Denkprozesse weit hinaus. Sie bringt Dich in Verbindung mit Deinem Selbst, mit Dir, Deinem innersten Wesenskern. Diese Berührung mit Dir selbst macht Veränderungen wirksam. Natürlich geht es noch um viel mehr in den Verwandlungen durch die wir uns Zeit unseres Lebens bewegen, aber dieses Gewahrsein im Alltag mit dem Vorgehen oben verwandelt den unangenehmen Zustand ebenso rasch wieder wie er aufgetaucht ist. Nicht um ihn loszuwerden, sondern um ihn in schöpferische Energie zu verwandeln. Statt immer tiefer in Ärger, Stress und Frust zu versinken.

 

So muss niemand länger Gefangener seine eigenen Muster, Bewertungen und Strukturen sein.

 

Das Du ist das Ich bin. Das Unfassbare. Das Unaussprechliche in jedem von uns.

 

 

 
 
 
 
 

Blog

 

03. Mai 2016 ǀ Neuigkeiten

Neues Life Art Management® Seminarangebot von Dickert & Jellenko

Schon der Dichter Hermann Adam von Kamp sagte: "Alles neu macht der Mai". Auch wir haben...

 

 

14. März 2016 ǀ Neuigkeiten

Bewegung als Rentenversicherung

Statt auf Eintagsfliegen setzen wir auf nachhaltig wirksame Entwicklung, die für die Menschen...

 

 

27. November 2015 ǀ Neuigkeiten

Was ist wirklich wichtig im Leben?

In den letzten Tagen bewegen sich Worte durch das Internet, die von Steve Jobs in den letzten...

 

 
 
 
 

© Dickert und Jellenko

Schwarzenberg 19 . D-21629 Neu Wulmstorf

info[at]dickertundjellenko.com

Sprechzeiten Dienstag 9-13 Uhr

+49 4168 777 96 44

Dickert & Jellenko Facebook
Dickert & Jellenko XING
Dickert & Jellenko RSS